Forschungsprojekt ISA gestartet

Am 4.10.2019 fand das Kick-off für das nationale Forschungsprojekt ISA in den Räumlichkeiten von carecenter Wien statt.

In ISA wird ein intelligentes System zur Unterstützung pflegender Angehöriger älterer Menschen entwickelt.

Wir von carecenter wissen, wie schwierig die Kommunikation zwischen mobilen Diensten, den Angehörigen und der zu pflegenden Person sein kann und genau darum beteiligen wir uns an einem Forschungsprojekt, welches ihre Zusammenarbeit fördert und dadurch den Alltag erleichtert.

Vorteile:

  • Stressreduktion der Angehörigen, da die Pflege der zu betreuenden Person leichter zu organisieren ist.
  • Bedarfsgerechtere Tagesablaufgestaltung der zu betreuenden Person.
  • Förderung der sozialen Integration der zu betreuenden Person durch das Senden von Fotos und die Kommunikation über die App.
  • Mobilen Dienste können, durch die Einsicht in ISA, ihre Besuche optimal planen.

In den nächsten 2 Jahren werden wir, in enger Zusammenarbeit mit Personen aus der Zielgruppe, intensiv an dieser Lösung arbeiten.

 

Das ISA Konsortium besteht aus:

AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Österreich

CareCenter Software GmbH, Österreich (Konsortialführung)

Wiener Rotes Kreuz, Österreich

 

Das Projekt wird durch die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) im Programm benefit gefördert.

ISA wurde im Oktober 2019 gestartet und läuft bis September 2021, geleitet wird es von carecenter.

Nähere Informationen zu den carecenter Forschungsprojekten finden Sie unter:
carecenter Forschung