Internationales Forschungsprojekt "TACTILE" gestartet

Von 4. - 5. März 2019 fand das Kick Off des internationalen EU Forschungsprojektes TACTILE in den Räumlichkeiten der AIT in Wien statt.

 

Ziel des Projektes: Demenz und sozialer Ausschluss soll mittels Mixed-Reality-Technologie verhindert werden.

Die TACTILE-Lösung zielt darauf ab, das Wohlbefinden und den aktiven Lebensstil älterer Erwachsener zu fördern. Es befähigt und motiviert, ihren Verstand und ihren Körper mit einem neuartigen Mixed-Reality-System lange Zeit zu trainieren.

Es sollen die sozialen Kontakte zwischen alleinlebenden älteren Erwachsenen und ihren Angehörigen und Freunden intensiviert werden, Gehirntraining und Körpertraining ausgeführt werden, um soziale Eingliederung, geistige und körperliche Fitness zu erhalten.

 

Einbindung der Endanwender

Es werden Endanwender in Österreich und den Niederlanden eingebunden um die integrierte Lösung zu testen und Feedback zu geben. Betreut werden Sie von den jeweiligen Organisation im Land: Die Endbenutzer tanteLouise (Pflegeheim, NL) und Gedächtnistrainingsakademie (Trainingsakademie, AT) bringen ihre langjährigen Erfahrungen in der Altenpflege sowie im Mental- und Körpertraining ein und beteiligen sich aktiv am Entstehungsprozess des neuartigen TACTILE Lösung.

 

Das TACTILE Projekt Konsortium besteht aus:

CareCenter Software GmbH, Österreich (Konsortiumsleitung)

AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Österreich

CREAGY AG, Schweiz

GedächtnistrainingsAkademie, Österreich

Mythronics, Niederlande

Tante Louise, Niederlande

 

Das Projekt wird teilweise durch das AAL Programm und durch nationale Institutionen und Forschungsförderungen in Österreich (FFG), in der Schweiz und in Holland gefördert.

 

TACTILE wurde im März 2019 gestartet und läuft bis August 2021, geleitet wird es von CareCenter.