Schnittstelle zur Bewohnervertretung

Informationen zur EDI Schnittstelle zur Bewohnervertretung

Sehr geehrte CareCenter Kunden,

Sie haben im Dezember eine Information der Bewohnervertretung von VertretungsNetz erhalten, wo die neuen technischen Möglichkeiten für Meldungen nach dem Heimaufenthaltsgesetz vorgestellt werden und auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen des Telematikgesetzes im Gesundheitswesen, welche schon seit einigen Jahren in dieser Form gelten, hingewiesen wird.
Der Gesetzgeber schreibt seit mehreren Jahren vor, dass aus Datenschutz-Gründen klienten/patientenbezogene Daten ausschließlich über „sichere“ Wege kommuniziert werden dürfen.
 
Wir als Firma CareCenter haben seit mehr als einem Jahr die EDI Schnittstelle zur Bewohnervertretung für Sie vorbereitet. Dieser Service steht Ihnen in der aktuellen Version 3.0.5.x zur Verfügung.
Da mit der Bewohnervertretung derzeit noch Anpassungen abzustimmen sind, wird es eine eigene CareCenter Version bis zum 31. März 2016 geben, in der die aktuelle Schnittstellenversion von VertretungsNetz unterstützt wird.
 
Bis zum Umstieg, der zeitnahe geschehen sollte, können Sie den bisherigen Weg, den Sie zur Meldung von freiheitsbeschränkenden Maßnahmen verwendet haben, weiter nützen. Es hat sich an den seit mehreren Jahren geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen nichts verändert.
 
Um ein Angebot von CareCenter zu erhalten, folgen Sie bitte diesem Link:

Zur Anfrage der CareCenter EDI Schnittstelle zur Bewohnervertretung

 

AKTION: Für die ersten 10 Bestellungen werden 50 % auf die Installationskosten nachgelassen! 

 

WICHTIG: Wenn Sie die angeführte CareCenter Lösung einsetzen, benötigen Sie KEINE Dame Schnittstelle.


Sollten Sie noch Fragen haben kontaktieren Sie uns bitte per mail unter office@carecenter.at oder über unser Kontaktformular.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr CareCenter Team