Rückblick CareCenter Informationstag

Blickrichtung: ZUKUNFT –

der Betreuungs- und Pflegeprozess weitergedacht

Unter diesem Motto stand ein Informationsvormittag in Tirol, an dem sich interessierte Heim- und PflegedienstleiterInnen von den zahlreichen Neuerungen und Visionen der kommenden CareCenter-Version 4.0 inkl. Pflegeplanung 2.0 überzeugen konnten.
 
Und so scheint es nicht verwunderlich, dass sich rund 40 TeilnehmerInnen aus verschiedensten Einrichtung im Café Schlichtling des Alten- und Pflegeheimes Telfs einfanden und gespannt den Präsentationen der CareCenter-Experten lauschten.
 
Denn der Neuerungen gibt es in der neuen Version viele – hier nur einige der Highlights:

  • Automatische Verknüpfungen bzw. automatisierte Erstellung von Pflegediagnosen bereits aus der Anamnese bis in die Pflegeplanung
  • Automatisiertes Angebot an dazugehörigen Assessments
  • Hinterlegung von Pflegestandards inkl. Individualisierungsmöglichkeit zu einzelnen BewohnerInnen
  • Übernahme von Freitexten aus der Infosammlung in die Planung via drag&drop
  • Festlegung von Konkretisierungen direkt in der Planung
  • Direkte Einsichtnahme aus dem Durchführungsnachweis in die Infosammlung, Assessments und Pflegeplanung auf Knopfdruck
  • Direktverplanung von Maßnahmen aus der Infosammlung OHNE Erstellung einer Pflegeplanung
  • Direkte Anbindung an die ELGA ohne jegliche Fremdhard- oder –software!
  • Speiseplanerstellung und Speisenbestellung für BewohnerInnen und MitarbeiterInnen inkl. Vorbereitung der Abrechnung
  • Implementierung von Antikoagulation und Insulinschemen in der Medikation
  • uvm.

Ein weiteres Highlight stellt die Möglichkeit der Anbindung Bluetooth-fähiger Erfassungsgeräte dar. So können schon heute Blutdruckmesser, Waagen, Fieberthermometer uvm. direkt in CareCenter eingebunden und die erfassten Werte in die Vitalwerterfassung übergeben werden.
 
All diese Module und Möglichkeiten sind heute schon Realität – doch auch ein Ausblick auf laufende Projekte lohnt sich.
So ist CareCenter an zahlreichen (internationalen) Forschungsprojekten maßgeblich beteiligt – diese reichen:

  • von der Integration sprachgesteuerter Toilettensitze
  • über Plattformen zur Einsichtnahme in die Pflegedokumentation für Angehörige
  • bis hin zu Trainingsplattformen, die externen Therapeuten die Möglichkeit zur Planung und Überprüfung gibt
  • und Möglichkeiten zur Datenübertragung von ärztlichen Dokumentationen von CareCenter in die Ärztesoftware.

 
Alles nur Zukunftsmusik?
Heute vielleicht ja – aber wer weiß: vielleicht ist all dies schon in Kürze Realität.
Und CareCenter ist ein maßgeblicher, geschätzter und innovativer Partner dafür!
 
Sollten auch Sie Interesse an einer Präsentation haben, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
Zur Kontaktaufnahme

Wir beraten Sie gerne mit unseren Experten zur Erstellung einer maßgeschneiderten Lösung für Ihre Einrichtung.