Forschungsprojekt "FreeWalker": Mid-Term Review

FreeWalker - Moving Safely, Living Independently

Das internationale AAL Forschungsprojekt FreeWalker zielt darauf ab eine flexible und vielseitige Lösung für die Unterstützung älterer Personen in der Außenumgebung zu implementieren und um Betreuer zu unterstützen, um orientierungslos gewordene Personen sicher, effizient und schnell wiederzufinden.

 

Mid-Term Review

Das Projekt wurde 2018 gestartet und hatte Ende 2019 eine sehr erfolgreiche Halbzeit-Begutachtung. In den Räumlichkeiten des Projektpartners TanteLouise (Bergen op Zoom, NL) wurden die bisherigen Projektergebnisse 2 unabhängigen Experten aus Europa und Vertretern der europäischen AAL CMU und nationalen Fördergesellschaften vorgestellt. Die Teilnehmer aus Europa konnten sich den Prototypen des Systems direkt vor Ort, in einer Live-Demonstration, ansehen.

Das Konsortium

Das Konsortium nutzte die Reise nach Holland auch um ein Konsortiumtreffen und einen technischen Workshop mit den Partnern abzuhalten. Weiters wurden in Enduser Sessions in einer erst kürzlich eröffneten Einrichtung von TanteLouise, dem Pflegeheim Hof ​​van Nassau mit dem Schwerpunkt Demenz, Feedback von verschiedenen Berufsgruppen zum FreeWalker Prototypen eingeholt.

Das Projekt

Das Projekt wird teilweise durch das AAL Programm und durch nationale Institutionen und Forschungsförderungen in Österreich (FFG), in der Schweiz und in Holland gefördert.
FreeWalker wurde im April 2018 gestartet und läuft bis März 2021, geleitet wird es vom Austrian Institute of Technology.

Nähere Informationen finden Sie auf der zugehörigen Projektwebseite:
https://www.freewalker-aal.eu/